Hamsterkäfig

Holzkäfige Große Käfige Zubehör

 

Hamster sind sehr beliebte Haustiere, gelten relativ pflegeleicht bzw. genügsam und lassen vor allem Kinderherzen schnell höher schlagen. Allerdings ist mit dem Besitz eines Hamsters auch viel Verantwortung verbunden. Schließlich handelt es sich hierbei um ein Lebewesen, dass artgerecht gehalten werden sollte. Daher ist es wichtig, dass man sich vorab genau über die Haltung von Hamstern in der Wohnung informiert. Dies gilt insbesondere für den Hamsterkäfig, der zukünftig das Zuhause des kleinen Nagers darstellt.

Wie bei vielen anderen Tierarten, so gibt es auch bei den Hamstern unterschiedliche Arten. Dabei spielt vor allem die Größe der jeweiligen Art eine sehr wichtige Rolle und beeinflusst die Hamsterhaltung. Die Nager können in der Regel maus– bis rattengroß sein. Am bekanntesten sind sicherlich die sogenannten Zwerghamster. Dieser wiegt bis zu 25 Gramm und erreicht eine Größe von bis zu 10 cm. Feldhamster können hingegen bis zu 35 cm lang sein und dabei rund 650 Gramm wiegen.

Goldhamster sind sehr beliebt

Dazwischen befindet sich der sogenannte Mittelhamster. Deren bekannteste Art ist der Goldhamster, der vor allem bei Familien und Kindern sehr beliebt ist. Allerdings sollte man beachten, dass die meisten Hamsterarten nachtaktiv sind und tagsüber eher eine ruhigere Lebensweise vollziehen. Daher muss man sich bewusst sein, dass die kleinen Nager nachts eher Krach machen als am Tag, so dass eine Unterbringung im Kinderschlafzimmer eher problematisch ist.

Auch die Ernährung spielt bei der Hamsterhaltung eine extrem wichtige Rolle. So ist der Hamster nicht nur ein waschechter Vegetarier, sondern auch tierisches Eiweis wird gerne gefressen. Leckerbissen wie Grillen werden gerne angenommen. Allerdings darf er im vegetarischem Bereich nicht alles essen (z.B. Kohl oder Zitrusfrüchte). Gleichzeitig sollte der Hamster nicht mit Süßigkeiten oder ähnlichem gefüttert werden.

Der Hamsterkäfig sollte immer ausreichend Platz für das natürliche Verhalten der kleinen Nager bieten. Am beliebtesten sind sicherlich Hamsterkäfige aus Metall und Holz. Diese kosten zwischen 20 Euro und 150 Euro und müssen neben viel Platz über ausreichend Wühl- und Rückzugsmöglichkeiten verfügen. Man findet die Hamsterkäfige in jedem guten Onlineshop für Tierbedarf. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, Hamsterkäfige selbst zu bauen. Dafür findet man im Internet zahlreiche Bauanleitungen, mit denen man das zu Hause für die kleinen Lieblinge schnell und einfach selbst zusammenstellen kann.

Fazit: Hamster sind sehr beliebte Haustiere. Allerdings sollte man sich vor deren Anschaffung darüber klar werden, dass es sich hierbei um ein Lebewesen handelt, dass möglichst artgerecht gehalten werden sollte. Daher spielt die Ausgestaltung des Hamsterkäfigs eine sehr wichtige Rolle. Dieser sollte nicht zu klein sein, Rückzugs- und Wühlmöglichkeiten bieten und regelmäßig gereinigt werden. Hamsterkäfige kosten zwischen 20 Euro und 150 Euro. Zur optimalen Hamsterhaltung gehört auch die richtige Ernährung. Hamster sind Vegetarier und sollten dementsprechend gefüttert werden.